CANAN UZERLI

Vita


Canan Uzerli, die als Tochter einer deutschen Mutter und eines türkischen Vaters im Jahre 1981 in Kassel geboren und bilingual aufgewachsen ist, verbindet mit dem Projekt „Die Stimme aus dem Inneren – Içten Gelen Ses“ diese beiden Kulturen.

Inspiriert durch ihre Ausbildung und ihre persönlichen Erfahrungen hat sie dieses Projekt mit selbst komponierten Liedern in türkischer Sprache ins Leben gerufen.

Seit frühester Kindheit singt Canan Uzerli und ihr Talent wird in der Schule und im Jugendchor mit Solo-Auftritten gefördert.

Erste Band Erfahrungen sammelt sie als Sängerin während des Abiturs in einer keltischen Schülerband.

2002 lehrt Canan Uzerli fünf Monate als Praktikantin Deutsch und Englisch von der 1. bis zur 12. Klasse in der Ganztagsschule ‚Istanbul Göztepe Istek Semiha Şakir Gymnasium’. In diesem Zusammenhang hat sie die Möglichkeit, die türkische Kultur in der Türkei näher kennenzulernen.

2003 zum Studium der Türkeiwissenschaften nach Hamburg gekommen nimmt Sie parallel Gesangsunterricht und besucht verschiedene Workshops, u.a. den Jazzworkshop im Birdland Hamburg.

Ab 2004 besucht Sie am Hamburger Konservatorium das Jazz-Bandtraining unter Erek Siebel. Zahlreiche Auftritte mit der Studenten-Jazzcombo folgen.

2005 gewinnt Sie den Gesangswettbewerb der Piano-Bar Caruso in Kassel, was sie bestärkt, ihren stimmlichen Weg weiter auszubauen.

So fasst sie 2005 den Entschluss professionelle Sängerin zu werden und startet ihre Gesangsausbildung an der Hamburg School of Music, welche sie im Herbst 2008 erfolgreich abschließt.

Sie wirkt bei zahlreichen Bandprojekten im Bereich Pop, Bossa und Jazz mit und steht im Liederabend von Franz Wittenbrink  „Café Amazonen“ als Sängerin und Schauspielerin auf der Bühne. Erste Erfahrungen im Türkischen Gesang sammelt sie in Projekten des Hamburger Regisseurs Telat Yurtsever, in denen sie als Solo-Sängerin  mitwirkt.

2009 geht sie für ein Teilzeitstudium nach Berlin an das renommierte Konservatorium für Türkische Musik, um sich bei Nuri Karademirli in türkischem Kunstgesang weiterzubilden.

2010 zieht sie wegen eines Angebotes als Gesangslehrerin zurück nach Hamburg und nimmt ab 2011 den Gesangsunterricht bei Nuri Karademirli wieder auf, dafür fährt sie zweimal im Monat nach Berlin.

Bis zu seinem frühen Tode im August 2013 ist Canan Uzerli die Schülerin von Nuri Karademirli, welcher der erste war, der Ihre türkischen Texte und Kompositionen hörte und sie motivierte „dranzubleiben“. Sie hätte sich keinen besseren Lehrer vorstellen können.

2012 nimmt sie Kontakt mit Ulrich Kodjo Wendt auf um Ihm eine musikalische Zusammenarbeit vorzuschlagen. Er komponiert zwei Lieder, welche die Sängerin vertextet hat und die Einzug in ihr aktuelles Projekt  finden.

Es entstehen weitere Texte und Kompositionen in Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Henrik Kolenda und so gründet Canan Uzerli 2013 ihre erste  eigene Band, welche 2014 auf dem interkulturellen Festival eigenarten die öffentliche Premiere des Projektes „İçten Gelen Ses – Die Stimme aus dem inneren“ mit viel Applaus feiert.

Ein weiteres Konzert in Berlin wird begeistert aufgenommen.

Im Frühling 2015 wird ein Mini Album erscheinen, welches vier Lieder unterschiedlicher coleur vereint und das es auch auf dieser Homepage zum kostenlosen Download geben wird. Ein Album ist das nächste Ziel und weitere Konzerte sind in Planung.